Schwere Hirnerkrankung: Tysabri mit neuer Fachinfo

Die Hersteller von Tysabri® haben die Fachinformation des MS-Medikamentes geändert. Anlass sind die vermehrten Meldungen zum Auftreten der Progressiven Multifokalen  Leukenzephalopathie bei Patienten mit Tysabri (Natalizumab). Nach den geänderten Fachinformationen beträgt die Häufigkeit der schweren Hirnerkrankung bei Patienten, die Tysabri 24 bis 36 Monate erhalten, 1 zu 1000. Dies entspreche der Komplikationsrate, die auch in klinischen Studien festgestellt worden sei, teilt das irische Unternehmen Elan mit, das zusammen mit Biogen Idec den Antikörper vertreibt. Die europäische Arzneimittelbehörde untersucht derzeit 23 Fälle einer PML im Zusammenhang mit Natalizumab. Vor kurzem ist, wie gemeldet, in den USA der Fall einer 73-jährigen Rheuma-Patientin bekannt geworden, die unter Therapie mit dem Antikörper Rituximab eine PML entwickelt hat.
Die PML ist eine seltene, progressive demyelinisierende Erkrankung, die entweder rasch zum Tode führt oder zu einer schweren Behinderung. Verursacht wird sie, indem das so genannte JC-Virus aktiviert wird. Das Virus ist bei 40 bis 80% aller gesunden Erwachsenen nachweisbar. Typischerweise befällt die PML nur Patienten mit gestörter zellulärer Immunität (Lymphome, Leukämien, Aids, Immunsuppression). Wie es zu der Aktivierung des Virus kommt, ist bislang unklar. Klinische Symptome der PML sind kortikale Blindheit, Aphasie, Verwirrtheit, Demenz, Paresen, Ataxie und andere fokale neurologische Störungen. Behandelt wird symptomatisch.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s