Hüft-Op trotz sehr hohen Alters!

Selbst hohes Alter und ernsthafte Erkrankungen seien keine Argumente gegen eine Hüft-Operation, berichten kanadische Traumatologen in den „Archives of Orthopaedic and Trauma Surgery“. Eric Bergeron  (Quebec) und seine Kollegen haben die Daten von 965 Patienten ausgewertet, die zwischen 1996 und 2003 wegen einer Schenkelhalsfraktur operiert wurden. Das Durchschnittsalter der Patienten betrug 81,4 Jahre, 121 von ihnen waren mindestens 90 Jahre alt. Über 70% hatten mindestens eine chronische Erkrankung,  meist eine Herzkrankheit oder eine Demenz.
Knapp zwölf Prozent der alten Menschen starben. Deutlich höher war die Sterberate mit fast 19% unter den Menschen, die in einem Pflegeheim lebten. Am höchsten war diese Rate erwartungsgemäß bei den über 90-Jährigen mit etwas mehr als 26%. Von den Patienten mit zwei chronischen Erkrankungen überlebten immerhin drei Viertel.
9 von 10 überlebenden kehrten wieder in ihre häusliche Umgebung zurück, zehn Prozent mussten in ein Pflegeheim. Die statistische Analyse ergab, dass die Sterbewahrscheinlichkeit hauptsächlich vom Alter und von der Zahl der chronischen Erkrankungen abhängt.
Die Studie belege, dass alle Patienten mit Hüftfraktur von einer Operation profitieren können, schreiben Bergeron und seine Kollegen. Rund zwei Drittel der alten Patienten überleben und kehren in ihre häusliche Umgebung zurück.

 

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s