Rivaroxaban: Weniger Embolien, aber mehr Blutungen!

Der orale Gerinnungshemmer Rivaroxaban (Xarelto®) vom Unternehmen Bayer verhindert zwar Thromboembolien. Doch der Preis dafür  ist nach neuen Studiendaten möglicherweise zu hoch: 0,7 % betrug die Rate schwerer Blutungen unter dem Faktor Xa-Hemmer im Vergleich zu 0% unter Placebo. Auch kleinere Blutungen traten unter dem neuen Gerinnungshemmer mehr als viermal so häufig auf wie unter Placebo (1,2% versus 5,4%). Keine Blutung war tödlich oder lebensbedrohlich.

Ergeben hat dies die EINSTEIN-EXTENSION-Studie, die am 8. 12. beim Kongress der „American Society of Hypertension” in New Orleans vorgestellt werden wird. Für die randomisierte Phase-III-Studie sind 1197 Patienten mit venöser Thromboembolie auf zwei Gruppen aufgeteilt worden. Die Patienten hatten bereits eine 6- bis 12-monatige gerinnungshemmende Therapie wegen einer Thromboembolie hinter sich und erhielten für weitere 6 bis 12 Monate entweder Rivaroxaban (20 mg einmal täglich) oder Placebo. Beim primären Endpunkt erwies sich Rivaroxaban als hoch wirksam: Eine erneute Thromboembolie trat in der Verum-Gruppe bei nur 1,3 % der Patienten auf, unter Placebo dagegen bei 7,1%, was einer relativen Reduktion um hoch signifikante 82 % entspricht. Nach dem Stopp der Therapie, die im Mittel 190 Tage dauerte, traten im folgenden Monat in jeder Gruppe 6 Thromboembolien auf.

Unter Experten und so genannten Meinungsbildnern soll die Begeisterung für den Faktor Xa-Hemmer inzwischen schon etwas gesunken sein, vor allem wegen der sehr guten Ergebnisse des Konkurrenz-Produktes Dabigatran (Pradaxa®) in der RE-LY-Studie, meinte der Wells-Fargo-Analyst Larry Biegelsen. Es werde vermutet, dass Rivaroxaban aufgrund der relativ hohen Blutungsrate in der ROCKET-AF-Studie gegenüber Warfarin den Kürzeren ziehen werde. In dieser Studie wird der Nutzen des Faktor Xa-Hemmers und Warfarin für die Schlaganfall-Prävention bei Vorhofflimmern untersucht. Frühere Studien lassen vermuten, dass Warfarin weniger Blutungen verursache.

Links:

Cardiobrief

American Society of Hypertension

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s