Glitazone: kein Einfluss auf Schlaganfallrate

Rosiglitazon und Pioglitazon senken vermutlich nicht das Schlaganfall-Risiko, bestätigt nun eine retrospektive Datenanalyse. Ausgewertet wurden Unterlagen von 75 717 Patienten, die orale Antidiabetika einnahmen. 2417 von ihnen erlitten während dieser Therapie einen Schlaganfall. Die mittlere Beobachtungsphase betrug rund dreieinhalb Jahre. Fast zwei Drittel der Patienten nahmen Metformin, ein Drittel ein Sulfonyharnstoff-Präparat. Nur 522 Patienten (0,7 %) erhielten ein Glitazon. Laut Dr.  Laurent Azoulay (Montreal) ergab die statistische Analyse keine signifikant verminderten oder erhöhten Schlaganfallraten bei den Glitazon-Patienten. Unterschiede zwischen Rosiglitazon und Pioglitazon hinsichtlich der Schlaganfallraten gab es ebenfalls nicht.

Link: Pharmacoepidemiol Drug Saf

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s