Anti-Aging: So wirkt Fischöl

Fischöl ist ja angeblich gut – vor allem für Herz und Gefäße. Kalifornische Wissenschaftler glauben, nun den Mechanismus gefunden zu haben: Omega-3-Fettsäuren schützen, indem sie die altersbedingte Telomer-Verkürzung hemmen, berichten Dr. Ramin Farzaneh-Far (San Francisco) und seine Kollegen im „Journal of the American Medical Association“ (JAMA 2010;303(3):250-257).

Die US-Forscher haben bei 608 KHK-Patienten die Telomerlänge in Blutzellen gemessen und in eine Beziehung zum Spiegel an Omega-3-Fettsäuren gestellt. Laut Farzaneh-Far war die nach fünf Jahren gemessene Telomer-Länge bei den höchsten Fettsäure-Werten am größten und am kleinsten bei den geringsten Werten.

Da kein Patient Fischöl-Supplemente erhielt und keine Informationen über ihre Ernährung gesammelt wurden, ist unklar, welche Mengen an Omega-3-Fettsäuren notwendig sind, um den Effekt auf die Chromosomenenden zu erzielen.

Omega-3-Fettsäuren bremsen die Telomer-Verkürzung möglicherweise, indem sie oxidativem Stress entgegenwirken, meint Farzaneh-Far. Vielleicht aber erhöhen die Säuren auch die Produktion von Reparaturenzymen der Telomere.

Erst vor wenigen Monaten hatten deutsche Wissenschaftler herausgefunden, dass intensiver regelmäßiger Sport den Alterungsprozess bremst, indem er die Telomere vor einer Verkürzung schützt. Die Telomer-Verkürzung ist einer der zentralen molekularen Mechanismen der Alterung. Werden Telomere zu kurz, sterben Zellen ab.

Diese Studienergebnisse sind „ein direkter Beleg für den Anti-Aging-Effekt von Sport“, sagte damals Professor Ulrich Laufs (Universität Homburg), der Leiter der in „Circulation“ publizierten Studie.

Zur Erinnerung: Der Medizin-Nobelpreis im vergangenen Jahr wurde für die Forschung über die Bedeutung der Telomeren erteilt. Diese Forschung habe entscheidend zum Verständnis der Zellalterung beigetragen, so die Begründung der Preisverleihung an die US-Wissenschaftler Professor Dr. Elizabeth Blackburn, Dr. Carol Greider und Dr. Jack Szostak.

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Eine Antwort zu “Anti-Aging: So wirkt Fischöl

  1. laengerleben

    Die Länge der Telomere wird neben dem Fischöl auch durch Vitamin D beeinflusst. In einer Studie konnte man einen Zusammenhang zwischen dem Vitamin D Blutpegel und der Telomerlänge von Frauen feststellen. Ob eine direkte Kausalität besteht ist jedoch nicht unbedingt klar.

    Sport bremst nicht nur die Telomererodierung, sondern verringert auch laut einer aktuellen Studie die Mutationsrate der mitochondrialen DNA und damit die Alterung. Vorallem interessant ist, dass dieser Effekt nicht auf die Muskeln beschränkt bleibt, sondern sich auf den ganzen Körper ausbreitet, Gehirn, Leber, Nieren etc. erfahren diese AntiAging Wirkung. BTW, die Mäuse in der entsprechenden Studie mussten dafür 45 Minuten 3x pro Woche aufs Rad. 🙂
    Grüße.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s