Halluzinationen bei Kindern häufig, aber meist harmlos

Fast jedes zehnte sieben- bis achtjährige Kind hört angeblich Stimmen, ohne dass dies sie allerdings psychisch belastet oder im Alltagsleben beeinträchtigt. Außerdem sei das Stimmenhören meist ein vorübergehendes Phänomen, berichtet Dr. Agna A. Bartels-Velthuis (Universität Groningen) im „British Journal of Psychiatry“. Die Eltern sollten sich daher keine Sorgen machen. Es genüge, „das Kind zu beruhigen und genau zu beobachten“, sagte Bartels-Velthuis der Nachrichtenagentur „Reuters“.

Die niederländische Wissenschaftlerin und ihre Kollegen haben 3870 Schulkinder untersucht und sie gefragt, ob sie Stimmen hörten, die nur sie und sonst niemand höre. Neun Prozent der Kinder (1-Jahres-Prävalenz) bejahten diese Frage, wobei es keine Unterschiede zwischen Jungen und Mädchen gab. Von diesen Kindern sagten 15 Prozent, überwiegend Mädchen, dass dies ihnen Angst mache. 19 Prozent meinten, dass die Stimmen ihr Denken störe.

Unter Stadt-Kindern war der Anteil der Kinder, die Stimmen hörten, zwar geringer als unter Land-Kindern. Aber Stadt-Kinder fühlten sich durch die Stimmen stärker beeinträchtigt. Dies lasse vermuten, dass diese Kinder ein erhöhtes Risiko für eine Psychose haben könnten, meinen die niederländischen Psychiater.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s