Alter Hut: Kinder nach Transplantation von Eierstockgewebe

In Dänemark habe eine Frau nach Transplantation von Ovarialgewebe zwei Kinder geboren. Dies zeige die Eignung des Verfahrens, das daher durchaus häufiger angewendet werden könnte, zitiert Anfang der Woche die Nachrichtenatgentur „Reuters“ den dänischen Mediziner Professor Claus Yding Andersen (Kopenhagen). Und inzwischen melden auch Medien in Deutschland diese angebliche „News“ und verweisen ganz stolz auch noch auf „online first“.

Das Bemerkenswerte oder eigentlich Peinliche an dieser angeblichen News aber ist:

Der wissenschaftliche Bericht von Andersen über die zweifache Geburt ist schon fast zwei Jahr alt. Sein Beitrag wurde am 3. Juli 2008 in der Zeitschrift „Human Reproduction“ publiziert.  Und jetzt melden die Dänen das Ganze noch einmal.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s