Was ist Assmanns Herzkreislauf-Studie PROCAM wirklich wert?

Das Leibniz-Institut für Arterioskleroseforschung (Lifa), eine von Bund und Ländern finanzierte Einrichtung, wird nach einem Medienbericht künftig sehr wahrscheinlich nicht mehr von der Leibniz-Gemeinschaft gefördert. Der Senat der Gemeinschaft hat sich den Empfehlungen einer Gutachterkommission angeschlossen, die das Institut kritisch unter die Lupe genommen hatte. Der Beschluss sei noch nicht endgültig, die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz (GWK) von Bund und Ländern treffe die Entscheidung.

Das ausschlaggebende Kriterium für die Aufnahme eines Instituts in die Forschungsförderung der Leibniz-Gemeinschaft sei die Tatsache, dass die Forschungsarbeiten nicht innerhalb einer Universität geleistet werden könnten. Genau dies sehen die Gutachter nicht mehr gegeben. „Alleinstellungsmerkmal“ der Arbeit des Lifa war, so der Leibniz-Senat, die PROCAM-Studie, eine jahrzehntelange Untersuchung der Bevölkerung auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Begründer der Studie war der frühere Leiter des Lifa, der inzwischen emeritierte Professor Gerd Assmann.  In der Stellungnahme heißt es, die neue wissenschaftliche Leitung des Lifa habe die Auffassung vertreten, dass „methodische und inhaltliche Defizite“ nicht ausgeschlossen werden können. Und: „Es ist unverständlich, dass die Verantwortlichen in wissenschaftlicher Leitung, Vorstand, Wissenschaftlichem Beirat und Kuratorium die Klärung der für möglich gehaltenen Defizite bisher nicht mit der notwendigen Intensität vorangetrieben haben.“ Die PROCAM-Studie habe bis heute Einfluss auf gesundheitspolitische Entscheidungen sowie auf ärztliche Verordnungen.

Die große Frage ist nun, was mit „methodischen und inhaltlichen Fehlern“ konkret gemeint ist. Sind etwa Daten zu kardiovaskulären Risikofaktoren manipuliert worden? Wenn ja, warum und mit welchem Ziel?  Und: Werden seit Jahren aufgrund falscher oder unzureichender Daten Patienten falsch behandelt?

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s