Avandia-Studie: FDA stoppt Patienten-Aufnahme

Die US-Arzneimittelbehörde (FDA) hat heute die weitere Aufnahme von Patienten in die Avandia-Studie TIDE vorerst gestoppt. Hintergrund der FDA-Entscheidung sind Befürchtungen, dass Avandia (Rosiglitazon) mit einer vermehrten Rate an Herzinfarkten einhergehen könnte. Die TIDE-Studie, in der das GSK-Präparat mit Actos (Pioglitazon) vom Unternehmen Takeda verglichen wird, war in den letzten Monaten immer wieder als unethisch kritisiert worden. Darüber hinaus wird seit geraumer Zeit sogar die Marktrücknahme des Antidiabetikums von GlaxoSmithKline gefordert. Vor wenigen Tagen hatte sich allerdings ein Berater-Gremium der FDA mit 20 von 33 Stimmen für den Verbleib des Präparates auf dem US-Markt ausgesprochen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s