Ein klassisches Sommerloch-Thema: Die Homöopathie

Es gibt Themen in der Medizin, da grenzt schon ein wenig Hoffnung auf sachliches Argumentieren an Vermessenheit. Die Homöopathie ist ein solches Thema. Die Gegner sagen, sie sei nicht mehr als ein Placebo (was allerdings mehr ist als nichts). Oder auch, dass die Potenzierung von Nichts eben immer noch nichts ergebe. Besonders böse sind jene Kritiker, die die Homöopathie als ein treffendes Beispiel dafür ansehen, dass man aus Sche… eben doch viel Geld machen könne. Die Anhänger wiederum werfen den Gegnern Intoleranz, mangelnde geistige Reichweite oder ein reduziertes Verständnis der Medizin vor und argumentieren mit dem Ganzheitlichen und der Phrase, das recht habe, wer heilt. Jetzt ist der alte, überwiegend von Intoleranz geprägte Streit erneut entfacht worden – eine klassische Sommerloch-Kontroverse also.

Siehe hierzu den Beitrag „Aufmarsch der Globulisierungsgegner“ bei DocCheck.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s