Metaanalyse bestätigt erhöhtes kardiovaskuläres Risiko unter NSAR

Eine aktuelle Metaanalyse mit Daten von mehr 100 000 Patienten bestätigt, dass NSAR wie Ibuprofen, Diclofenac und Coxibe mit einem erhöhten, allerdings sehr geringen Risiko für Herzinfarkte und Schlaganfälle einhergehen. Die Studie von Wissenschaftlern der Universität von Bern ist jetzt im “British Medical Journal” erschienen.

Insgesamt haben die Schweizer Kollegen um Professor Peter Juni 31 Studien mit Daten von 116 429 Patienten ausgewertet. Laut Juni und seinen Kollegen ist die absolute Risikozunahme zwar sehr gering. So gab es in 29 Studien 554 Herzinfarkte, in 26 Studien 337 Schlaganfälle und insgesamt 676 Todesfälle (28 Studien). Bezogen auf 100 000 Patienten entspräche dies einer Sterblichkeitsrate von unter 0,7 Prozent.  Aber nach Ansicht von Juni sollte das kardiovaskuläre Risiko bei der Verordnung der Präparate dennoch beachtet werden und dies gelte für alle Präparate; es gebe keine sicheren Belege dafür, dass einer der Wirkstoff kardiovaskulär völlig unbedenklich sei. Hinsichtlich des Herzinfarkt – und Schlaganfall-Risikos scheine zwar Naproxen noch am sichersten zu sein. Aber hier sei eben die Gefahr gastrointestinaler Komplikationen zu beachten. Eine Alternative könnte Celecoxib (400 mg/die) sein.

Hier die Daten zum relativen Risiko (in Relation zu Placebo):

Wirkstoff Herzinfarkt-Risiko Schlaganfall-Risiko Risiko für kardiovaskulären Tod (und Tod insgesamt)
Rofecoxib 2,12 1,07 1,58 (1,56)
Lumiracoxib 2,0 2,81 1,89 (1,75)
Ibuprofen 1,61 3,36 2,39  (1,77)
Celecoxib 1,35 1,12 2,07  (1,5)
Diclofenac 0,82 2,86 3,98 (2,31)
Naproxen 0,82 1,76 0,98 (1,23)
Etoricoxib 0,75 2,67 4,07 (2,29)

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s