Hydrochlorothiazid: zu geringe Blutdrucksenkung oder zu viele Nebenwirkungen

Das Antihypertensivum Hydrochlorothiazid ist angeblich deutlich weniger effektiv als bislang angenommen. Nach einer Analyse mehrerer Studien senkt das Diuretikum den Blutdruck etwa nur halb so stark wie Betablocker oder ACE-Hemmer („Journal of the American College of Cardiology“).

„Mit Hydrochlorothiazid (HCT)werden Patienten wie Ärzte in falscher Sicherheit gewogen”, so Professor Franz H. Messerli (New York), einer der Autoren der aktuellen Studie. Das alte Thiazid-Diuretikum sollte daher nur noch in Kombination mit anderen Wirkstoffen angewandt werden. In den USA ist das Thiazid, gemäß den offiziellen Empfehlungen, das am meisten verordnete Antihypertensivum, gefolgt von dem Uralt-Betablocker Atenolol.

Messerli und seine Kollegen haben 19 kontrollierte Studien ausgewertet, in denen das Thiazid mit anderen Antihypertensiva verglichen wurde. Nach 24-Stunden-Blutdruckmessung reduzierte niedrig dosiertes Hydrochlorothiazid (12,5 – 25 mg/die) den systolischen Wert um 6.5 und den diastolischen um 4,5 mmHg. Dies entsprach nur etwa der Hälfte dessen, was mit anderen Antihypertensiva erreicht wurde. Hier die genauen Werte (mmHg):

ACE-Hemmer: 12,9 und 7,7,

Sartane: 13,3 und 7,8,

Betablockern: 11,2 und 8,5,

Kalzium-Antagonisten: 11, 0 und 8,1.

Höhere Hydrochlorothiazid-Dosierungen (50 mg) waren erwartungsgemäß zwar effektiver (12,0 und 5,4 mmHg), waren wegen der steigenden Rate an Nebenwirkungen aber selten verwendet worden.

Aufgrund dieser Ergebnisse und wegen des Fehlens von Daten zu klinischen Endpunkten (Mortalität etwa) unter niedrig dosiertem HCT sei dieses alte Thiazid für die „Erstlinientherapie“ ungeeignet, schlussfolgern Messerli und seine Kollegen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s