M. Alzheimer: Antikörper bindet auch lösliches Amyloid

Bapineuzumab, eine experimentelle Substanz von Pfizer und Johnson & Johnson bindet sich an lösliches Amyloid-Protein und verhindert so möglicherweise die toxischen Effekte auf Neuronen und vielleicht sogar die Entwicklung zu einer Alzheimer-Demenz. Diese neuen Forschungserkenntnisse sind jetzt in Barcelona auf  einer Konferenz zur Alzheimer- und Parkinson-Erkrankung vorgestellt worden. Ob die Bindung des humanen monoklonalen Antikörpers an das lösliche Amyloid jedoch klinisch wirklich einen Nutzen hat, ist bislang unklar. Noch fehlen nach Angaben von Dr. Gene Kinney ( Johnson & Johnson) die Ergebnisse von Phase-3- Studien mit Bapineuzumab. Derzeit sind 13 Studien mit dem monoklonalen Antikörper registriert („ClinicalTrials“), darunter auch Phase-3-Studien. Bereits veröffentlicht wurden Phase-2-Daten , die von den Unternehmen als ermutigend interpretiert wurden – eine Meinung, die  aber von Wissenschaftlern und auch Pharmaanalysten nicht generell geteilt wurde.

Die aktuelle Studie zur Bindung von Bapineuzumab an lösliches Amyloid wurde nun durchgeführt, nachdem eine klinische Studie („Lancet Neurology“ 2010) gezeigt hatte, dass der Antikörper unlösliche Plaques schrumpfen lässt. Allerdings kam aufgrund experimenteller Untersuchungen der Verdacht auf, dass die Plaques die falsche und lösliches Amyloid-Moleküle die richtige  Zielstruktur sein könnten.  Dies könnte auch eine Erklärung dafür sein, dass die Ergebnisse von Phase-3-Studien beim Morbus Alzheimer überwiegend enttäuschend sind. Möglicherweise wurden bislang die falschen Patienten behandelt, nämlich jene, bei denen die Erkrankung schon sehr weit vorangeschritten ist.

Weitere Informationen

InPharm: tangles and plaques

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s