Dimebon gegen Huntington: vermutlich aus und vorbei

Erneut schlechte Nachrichten zu Dimebon (Latrepirdin): Nach Angaben von Medivation und Pfizer hatte das Präparat in einer Phase-3-Studie (HORIZON) bei Huntington-Patienten keinen signifikanten Einfluss auf MMST und CIBIC-Plus  („Clinician’s Interview-Based Impression of Change Plus Caregiver Input“). Laut Dr. David Hung, Chef von Medivation, wird die Entwicklung von Dimebon für die Indikation Morbus Huntington zunächst einmal gestoppt. Die kompletten Studiendaten sollen demnächst auf einem Kongress veröffentlicht werden, auf welchem ist noch unklar. Für die beiden Unternehmen ist das innerhalb eines Jahres der zweite Rückschlag mit dem Präparat: Erst vor einen Jahr wurden enttäuschende Daten einer sechsmonatigen Phase-3-Studie (CONNECTION) mit Dimebon bei Alzheimer-Kranken veröffentlicht. Die Hoffnungen ruhen jetzt auf einer 12-monatigen Studie (CONCERT) bei Patienten mit leichter bis moderater Alzheimer-Demenz. Die ersten Daten sollen Anfang 2012 vorliegen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s