HDL-Erhöhung unter Dalcetrapib: Weniger Wirkung, mehr Sicherheit?

Der CEPT-Hemmer Dalcetrapib von Roche erhöht nach Ergebnissen einer Phase-2-Studie das HDL, ohne dass der Blutdruck steigt und es zu einer endothelialen Dysfunktion kommt. Die Ergebnisse der Studie („dal VESSEL“) sind heute auf dem Kongress der Europäischen Kardiologen in Paris präsentiert worden.

Laut Professor Thomas Lüscher von der Universität von Zürich erhöhte der CEPT-Hemmer in einer täglichen Dosierung von 600 mg das HDL um 31 Prozent (von 39 auf 48 mg/dl). Hinweise auf eine gestörte Endothelfunktion und vermehrten oxidativen Stress habe es in der 36-Wochen-Studie nicht gegeben. Lüscher: „Ich denke, wir können Dalcetrapib als sicheren Wirkstoff bezeichnen.“ Der neue CEPT-Hemmer sei zwar nicht so effektiv wie Torcetrapib, der das HDL um 60 bis 70 Prozent erhöht hätte. Die Entwicklung des Pfizer-Wirkstoffes war 2006 gestoppt worden war, als sich in einer Studie eine erhöhte Mortalität im Verum-Arm gezeigt hatte. Möglicherweise sei die geringere HDL-Zunahme unter Darcetrapib ja ein Vorteil, meinte Lüscher. Auch Dr. Heinz Drexel (Feldkirch in Österreich), ein Sprecher der Europäischen Kardiologen-Gesellschaft, der nicht an der Studie beteiligt war, bezeichnete die nicht so starke HDL-Erhöhung als einen möglichen Pluspunkt. Drexler: „Weniger kann auch mehr sein.“

Anders als durch den Konkurrenz-Wirkstoff Anacetrapib von MSD wurde der LDL-C-Spiegel durch das Roche-Präparat – nicht beeinflusst. Zur Erinnerung: Anacetrapib erhöhte in der 2010 veröffentlichten „DEFINE“-Studie das HDL um 138 Prozent (von 40,5 auf 102 mg/dl innerhalb von 76 Wochen. Das LDL-C sank um 36 Prozent („New England Journal of Medicine“).

Ergebnisse einer derzeit laufenden Phase-III-Studie („dal Outcomes“) zu Dalcetrapib bei knapp 15 000 Patienten mit akutem Koronarsyndrom sollen 2013 vorliegen.

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s