EU-Arzneimittelbehörde: Entwarnung für Sartane

Seit über einem Jahr wird über eine mögliche Krebsgefahr unter Sartanen diskutiert. Hintergrund ist eine im Sommer 2010 publizierte Metaanalyse von Dr. Ilke Sipahi („University Hospitals Case Medical Center“ in Cleveland), in der herausgekommen war, dass die Angiotensin-Rezeptorblocker möglicherweise das Krebsrisiko erhöhen („Lancet Oncology“ ). Ebenso wie die US-Behörde, die  „Food and Drug Administration“ ,  ist jetzt auch die EMA bei ihrer Daten-Auswertung zu dem Resultat gelangt, dass Sartane das Krebsrisiko nicht erhöhten. Das Nutzen-Risiko-Verhältnis der Angiotensin-Rezeptorblocker bleibe positiv, so die EMA in einer aktuellen PressemitteilungDie Schluss-Folgerungen der europäischen Behörde bestätigen darüber hinaus eine Metaanalyse, die Anfang des Jahres in der Zeitschrift „Lancet Oncology“ erschien. Die Analyse der Daten von über 300 000 Studienteilnehmern ergab keine Belege für die These zur Krebsgefahr unter Sartanen. Dies galt auch für Micardis, das durch die Arbeit von Sipahi besonders in den Verdacht geraten war. Dessen Arbeit hatte letztes Jahr zu einigen heftigen Diskussionen geführt. Mehrere Bluthochdruck-Forscher hielten die Sipahi-Analyse für methodisch völlig unzureichend. Professor Hermann Haller von der MHH war sogar der Meinung, dass die Metaanalyse nie hätte publiziert werden dürfen.

Sipahi hingegen ist – erwartungsgemäß – von den aktuellen Analyse-Ergebnissen der FDA und der EMA nicht überzeugt. Beide Behörden hätten die Chance „vermasselt“, wird er in US-Medien zitiert. FDA und EMA hätten es nämlich unterlassen, sich von den Arzneimittelherstellern die kompletten Studiendaten geben zu lassen. So seien so wichtige Parameter wie Therapiedauer, Dosierungen und Compliance nicht berücksichtig worden, kritisiert Sipahi.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s